Hoch auf dem Berg
sitzt ein grünes Bäumlein

 

Montefrío, liegt in den Ausläufen des Parapanda Gebirges, Grenada, die eine einzigartige Kulisse bietet, ideal sowhl für Entspannung als auch zum Wandern und Bergsteigen.

Die Ortschaft entstand aus den frühen Zivilisationen, die sich in der Iberischen Halbinsel ansiedelten, deshalb ist sie umgeben von archäologischen Funde, wie der Naturpark “Las Peñas de los Gitanos”, ca. 4 km von der Stadt an der Straße nach Íllora.
Alhama de Granada
Das “Arroyo de los Pinares”s badet das Land in der Nähe des Cortijo und bringt viel Wasser aus dem Berg. Im wunderschönen “Barranco de los Molinos” bildet der Strom aufgrund der schmalen Form des Baches, eine Reihe von kleinen Wasserfällen.

Die Sierra de Parapanda ist der höchste Punkt des Bezirkes.

Die Sierra de Chanzas, besitzt einen sehr hohen biotopischen Wert. Es is ein Gebirge mit großen Kiefernwäldern und einer Vielzahl von wild lebenden Tieren, unter denen die Beutetiere eine herausragende Rolle spielen.

 

 

Es gibt noch andere Attraktionen in der Gegend, einschließlich:
Alhama de Granada, mit seinen heißen Quellen balnerio.
Riofrío, berühmt für seine Kaviar zertifizierten Bio –
Loja, Granada schöne Villa.

Schläfrige Olivenbäume
wandern zum warmen Tal

F.G.Lorca